de | en | pl | fr

Newsletter

Zurück

13. April 2018: Workshop zu INTERREG Europe - Vorbereitung des 4. Aufrufs in Potsdam

Für die Förderperiode 2014 bis 2020 steht im Rahmen des INTERREG EUROPE–Programms ab dem 21. Mai 2018 für 6 Wochen der vierte und damit finale Projektaufruf an.
Um potentiellen brandenburgischen Projektträgern eine gute Vorbereitung zu ermöglichen, Ansprechpartner kennen zu lernen und möglichst viele praktische Informationen auszutauschen, führt das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz ein Workshop durch.

Eine Einladung, das Programm sowie ein Hinweis zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem aufgeführten Link.

Interessierte können sich gern an das EEN Berlin-Brandenburg werden. Ihr(e) Ansprechpartner sind nebenstehend aufgeführt.

........................
INTERREG ist ein Programm der Europäischen Union, welches auch als Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) bezeichnet wird. Es hat das Ziel „Konvergenz“ zwischen den Mitgliedsstaaten herzustellen und soll die „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ stärken. Es ist ein eigenständiges Instrument der europäischen Strukturpolitik. Es ist in die drei Bereiche A, B, C aufgeteilt:

grenzübergreifende Zusammenarbeit (INTERREG A):
Weiterentwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Zusammenarbeit in benachbarten Grenzregionen.
Brandenburg hat als Landeskoordinator für das Kooperationsprogramm Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen mit Blick auf die kommende Förderperiode ein Gutachten zu Optimierungsmöglichkeiten der INTERREG-Beteiligung für seinen brandenburgischen Fördergebietsanteil erarbeiten lassen. Das Gutachten kann hier in deutscher und polnischer Sprache heruntergeladen werden.

transnationale Zusammenarbeit (INTERREG B):
Zusammenarbeit zwischen nationalen, regionalen und kommunalen Partnern in transnationalen Kooperationsräumen, um die territoriale Integration dieser Räume zu erhöhen

interregionale Zusammenarbeit (Ausrichtung C):
Kooperationsnetze und Erfahrungsaustausch, um die Wirksamkeit bestehender Instrumente für Regionalentwicklung und Kohäsion zu verbessern.
........................
Quelle: MdJEV Brandenburg

Weiterführende Links:

Einladung
Programm

Zurück

Druckansicht

Diese Seite wurde zuletzt am 15.08.2013 aktualisiert.

 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie unseren aktuellen Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten wollen.
 
Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie an H2020-Informationen zu Ihrer Branche interessiert sind.
Gesundheitswirtschaft
Energietechnik
Verkehr, Mobilität, Logistik
IKT, Medien, Kreativwirtschaft
Optik
Ernährungswirtschaft
Metall
Kunststoffe, Chemie
Tourismus

Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


Ihre Ansprechpartner

Dajana Pefestorff
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH

Tel: +49 (331) 730 61 -315
Email

Kooperationsdatenbank

 
Berlin Partner IHK Ostbrandenburg ZAB Twitter