de | en | pl | fr

H2020-Emaildienst

Ausgabe Oktober 2017


Zurück

Entwurf des neuen Arbeitsprogramm 2018 bis 2020 für HEALTH veröffentlicht

Ende Oktober 2017 werden die neuen Arbeitsprogramme von Horizont 2020 veröffentlicht. Diese werden Ausschreibungen und Förderkonditionen für die kommenden drei Jahre (2018-2020) festlegen.

Vor wenigen Tagen hat die Europäische Kommission bereits die aktuellen Entwürfe der Arbeitsprogramme 2018-2020 veröffentlicht.
Den Entwurf zu den kommenden Ausschreibungen und Beteiligungsmöglichkeiten im Programmteil Gesellschaftliche Herausforderung 1 (SC1) „Gesundheit, demographischer Wandel und Wohlergehen“ entnehmen Sie bitte dem unten aufgeführten Link.
Die Ausschreibungstexte für die Aufrufe werden erst Ende Oktober mit den finalen Dokumenten des Arbeitsprogramms 2018-2020 veröffentlicht.

Das Arbeitsprogramm SC1 umfasst drei Aufrufe:
> Aufruf 1: Better Health and care, economic growth and sustainable health systems
> Aufruf 2: Digital transformation in Health and Care
> Aufruf 3: Trusted digital solutions and Cybersecurity in Health and Care.

In den Ausschreibungen von 2018 wird überwiegend das einstufige Einreichverfahren Anwendung finden, wobei die ersten Einreichfristen für Anträge (je nach Aufruf und Topic) voraussichtlich zwischen Mitte Februar 2018 und Mitte April 2018 liegen.


+++
Am 2. November 2017 wird ein Informationstag zu den Fördermöglichkeiten im EU-Förderprogramm für Forschung und Innovation Horizont 2020 mit dem Schwerpunkt „Gesundheit und Biotechnologie“ in Potsdam stattfinden.
Weitere Details hierzu folgen in Kürze in unserem Veranstaltungskalender (Link siehe unten). Bei Interesse senden Sie uns eine Email (Dajana Pefestorff-rechtsstehend). Wir schicken Ihnen in Kürze die Einladung zu.
+++
Am 7. Dezember 2017 findet zudem Der "Health Partnering Day 2017" in Brüssel statt. Dieser dient Antragstellern als auch interessierten Projektpartnern, sich für mögliche Projektkooperationen kennenzulernen. Forschende und Unternehmen können ihre Projektideen und Konzepte in Kurzvorträgen präsentieren. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, sich mit Vertreterinnen und Vertretern aus Akademia, kleinen und mittleren Unternehmen, Industrie und Forschungseinrichtungen zu treffen.

.......................
Interessenten können sich an die rechtsstehenden regionalen Ansprechpartnern des Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg wenden, um sich über Fördermöglichkeiten zu informieren.


Weiterführende Links:

Entwurf Arbeitsprogramm 2018-2020 für HEALTH
Entwurf Arbeitsprogramm 2018-2020 für BIOTECHNOLOGIE

Zurück

Druckansicht

Diese Seite wurde zuletzt am 16.12.2013 aktualisiert.

 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie unseren aktuellen Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten wollen.
 
Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie an H2020-Informationen zu Ihrer Branche interessiert sind.
Gesundheitswirtschaft
Energietechnik
Verkehr, Mobilität, Logistik
IKT, Medien, Kreativwirtschaft
Optik
Ernährungswirtschaft
Metall
Kunststoffe, Chemie
Tourismus

Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


Ihre Ansprechpartner

Dajana Pefestorff
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH

Tel: +49 (331) 730 61 -315
Email

Doerthe Zeese
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Tel: +49 (30) 46302 464
Email

Veranstaltungen

24.10.2017 - 26.10.2017
24. bis 26. Oktober 2017: Kooperationsbörse auf der Space Tech Expo 2017 in Bremen

24.10.2017 - 28.10.2017
24. bis 28. Oktober 2017: EU-China - Business and Technology Cooperation Fair (Messe und Kooperationsveranstaltung) in Chengdu (China)

26.10.2017 - 16.11.2017
Regionale EU-Förderdialoge in Potsdam und in Wildau

Kooperationsdatenbank

 
Berlin Partner IHK Ostbrandenburg ZAB Twitter