de | en | pl | fr
Die Europäische Union als Markt

Der EU-Binnenmarkt ist eine der größten Errungenschaften der Europäischen Union und umfasst nach der letzten Erweiterungsrunde 28 Länder mit über 493 Mio. Verbrauchern.

Die Grundfreiheiten des Binnenmarkts

Die 4 Grundfreiheiten der Europäischen Verträge sollen Unternehmen, Verbrauchern und Privatpersonen einen optimalen Zugang zu den Märkten aller Mitgliedsländer der EU garantieren: Freier Verkehr von Personen, Waren, Dienstleistungen und Kapital. Mittlerweile wird auch der ungehinderte Zugang zu Wissen zu einer elemanteren Grundfreiheit gezählt.

Ordnungspolitischer Rahmen

Reguliert wird das Funktionieren des Binnenmarktes durch EU-Richtlinien und Verordnungen, die z. B. durch technische Regeln für notwendige Produktsicherheit sorgen. Die Umsetzung durch die EU-Mitglieder kann sich jedoch auf nationaler Ebene unterscheiden und somit zur Markteintrittsbarriere für Produkte werden.

Veranstaltungen zu diesem Thema

27. April 2017: Konferenz “The Future of Artificial Intelligence & Machine Learning In Healthcare” in London
04. Mai 2017: Ländersprechtag USA in Frankfurt (Oder)

Aktuelles zu diesem Thema

06.05.2016 - Neue Ausstellung in Berlin: Europa verständlich in 30 Minuten
06.05.2016 - Digitalisierung der Industrie - Europäische Cloud und gemeinsame Standards angestrebt
06.05.2016 - Neue EU-Datenschutzregeln sind beschlossen
23.06.2016 - InnovFin-Vereinbarung für innovative deutsche KMU unterzeichnet
01.07.2016 - EU-Bericht zu weltweit wachsendem Protektionismus
04.07.2016 - Entwurf des EU-Haushalts 2017 für Wachstum, Beschäftigung und Bewältigung der Flüchtlingskrise
05.07.2016 - Europäische Kommission und European DIGITAL SME Alliance unterzeichnen Standardisierungsinitiative
06.07.2016 - Studie „Digital Europe“ des McKinsey Global Institute vorgestellt: Deutschland verschenkt 500 Milliarden Euro Potenzial
11.07.2016 - Berliner Wirtschaft macht sich für eine gerechte Verteilung der Wertschöpfung im Online-Bereich stark
17.10.2016 - EU und USA unterzeichnen Übereinkommen zur Forschungskooperation
08.11.2016 - 18. November 2016: Konferenz "Einheitlicher Ansprechpartner 2.0"
01.12.2016 - Aktuelle Informationen des DIHK zum Thema „Brexit“
01.12.2016 - Europäische Koalition für digitale Kompetenzen
06.01.2017 - Arbeitsprogramm 2017 der EU-Kommission in Kraft
13.01.2017 - Europäisches Observatory für den Bausektor
13.01.2017 - Digitaler Binnenmarkt: Kommission legt Vorschriften zu Datenschutz und Datenwirtschaft vor
27.01.2017 - 26. bis 30. Juni 2017: World-Class-Manufacturing-Training in Japan
22.02.2017 - Berliner Europapreis "Blauer Bär"
09.03.2017 - Europäische Industrie 4.0 - Initiativen im Überblick
09.03.2017 - „Business beyond Borders“ - Projekt zur Unterstützung der Internationalisierung von europäischen KMU und Clustern gestartet
10.03.2017 - Europäischer Unternehmensförderpreis 2017
21.04.2017 - Innovative Ideen aus der Hauptstadtregion gesucht!

Druckansicht

 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie unseren aktuellen Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten wollen.
 
Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie an H2020-Informationen zu Ihrer Branche interessiert sind.
Gesundheitswirtschaft
Energietechnik
Verkehr, Mobilität, Logistik
IKT, Medien, Kreativwirtschaft
Optik
Ernährungswirtschaft
Metall
Kunststoffe, Chemie
Tourismus

Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


Ihre Ansprechpartner

Heike Trusch
IHK Ostbrandenburg
Tel: +49 (335) 5621-1340
Email

Wolfgang Treinen
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Tel: +49 (30) 46302-268
Email

Veranstaltungen

04.05.2017
04. Mai 2017: Ländersprechtag USA in Frankfurt (Oder)

04.05.2017 - 05.05.2017
04. bis 05. Mai 2017: B2B-Meetings auf der größten Energiemesse der Türkei (ICCI)

07.05.2017 - 18.05.2017
17. bis 18. Mai 2017: „FUTURE OF BUILDING“: internationale Kooperationsbörse in Wien

Kooperationsdatenbank

 
Berlin Partner IHK Ostbrandenburg ZAB Twitter