de | en | pl | fr

Aktuelle Meldungen

Zurück

06.06.2017 | MITTEILUNG

EU-Projekt REMOURBAN: Ein nachhaltiges Modell für eine intelligente Stadterneuerung

Im Projekt REMOURBAN arbeiten 22 Projektpartner an der Entwicklung und Bewertung eines nachhaltigen Modells für die Stadterneuerung. Als deutscher Partner ist das Steinbeis Europa-Zentrum im Projekt vertreten.

Beispielhaft für die Arbeit der Projektpartner im EU-Projekt REMOURBAN stehen die drei Leuchtturmstädte Valladolid (Spanien), Nottingham (UK) und Tepebasi/Eskisehir (Türkei). Zwei „Beobachter-Städte“, Seraing (Belgien) und Miskolc (Ungarn), werden die Projektergebnisse für ihre eigenen Maßnahmen nutzen.

Das enge Zusammenspiel von Energie, Mobilität und IKT soll den Einsatz innovativer Technologien deutlich beschleunigen und organisatorische und wirtschaftliche Lösungen für die Ressourcen- und Energieeffizienz voranbringen. Ebenso soll der städtische Verkehr verbessert und die Treibhausgasemissionen in städtischen Gebieten reduziert werden.

Die Stadterneuerungsstrategie konzentriert sich auf die Bürgerinnen und Bürger, denn sie sind der Schlüssel für die Entwicklung einer „Smart City“, und sie sind es, die in erster Linie von den Verbesserungen profitieren werden. Deshalb verfolgen die Partner eine Strategie für ein starkes Bürgerengagement, die den Nutzen und die Vorteile des Projekts verschiedenen Zielgruppen näher bringen soll.

Die Projektziele sind:

  • Entwicklung nachhaltiger Vorbilder für die Stadterneuerung auf der Basis eines ganzheitlichen Ansatzes, der die Entscheidungsfindung der wichtigsten Akteure unterstützt und Prozesse der Stadterneuerung anstößt
  • Bewertung des Stadterneuerungsmodells unter umfangreicher Mitwirkung der drei Leuchtturmstädte Valladolid, Nottingham und Tepebasi/Eskisehir
  • Bestimmung des Potenzials für eine Nachahmung bzw. Replizierbarkeit des Modells auf europäischer Ebene
  • Verwertungs- und Markteinführungsstrategie und Wirtschaftlichkeit des Projekts

REMOURBAN ist Anfang des Jahres gestartet und wird noch bis Ende 2019 laufen. Das Steinbeis Europa-Zentrum ist für Verwertungs- und Markteinführungsstrategie und Wirtschaftlichkeit des Projekts verantwortlich. Die weiteren Partner kommen aus Belgien, Italien, Spanien, der Türkei, Großbritannien und Ungarn.

Haben Sie Interesse mit den Projektpartnern in Kontakt zu treten, um:
  • Zugang zu deren Best Practice Erfahrungen zu erhalten?
  • an Studienreisen zu den Demonstrationsstandorten eingeladen zu werden?
  • Foren, Konferenzen oder Webinaren, die im Rahmen von REMOURBAN organisiert werden zu besuchen?

Dann kommen Sie gerne auf uns zurück, wir vermitteln gerne passende Angebote und Informationen an Sie weiter.


Weiterführende Links:


Mehr Informationen zum Projekt

Zurück

Druckansicht

Diese Seite wurde zuletzt am 15.08.2013 aktualisiert.

 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie unseren aktuellen Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten wollen.
 
Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie an H2020-Informationen zu Ihrer Branche interessiert sind.
Gesundheitswirtschaft
Energietechnik
Verkehr, Mobilität, Logistik
IKT, Medien, Kreativwirtschaft
Optik
Ernährungswirtschaft
Metall
Kunststoffe, Chemie
Tourismus

Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


Ihre Ansprechpartner

Immo Böke
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH

Tel: +49 (331) 730 61 -317
Email

Katarzyna Grajner
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Tel: +49 (30) 46302-441
Email

Veranstaltungen

29.08.2017 - 01.09.2017
29.08 - 01.09.: Open LivingLab Days 2017 in Krakau, Polen

01.09.2017 - 06.09.2017
01. bis 06. September 2017: IFA Business Days 2017 mit Kooperationsbörse in Berlin

02.09.2017 - 09.09.2017
02. bis 09. September 2017: Armenian Startup Academy in Berlin (ASAB)

Kooperationsdatenbank

 
Berlin Partner IHK Ostbrandenburg ZAB Twitter