de | en | pl | fr

Aktuelle Meldungen

Zurück

14.03.2017 | MITTEILUNG

Zwei Minuten für 100.000 EUR: KATANA fördert IT-Lösungen für die Ernährungswirtschaft. Bewerbungsfrist 31. März 2017

KATANA, ein mit Mitteln aus dem EU-Förderprogramm Horizont 2020 gefördertes Projekt, gibt interessierten Einzelpersonen und Teams, Start-ups sowie kleinen und mittleren Unternehmen mit innovativen, digitalen Ideen für die Ernährungswirtschaft eine finanzielle Unterstützung zur Weiterentwicklung und Implementierung der Ideen.

Eine Förderung ist in zwei Stufen vorgesehen:
Im ersten Schritt bewerben Sie sich bis zum 31. März 2017 mit einem zweiminütigem Video. Darin benennen Sie:
· Ihren Werdegang und aktuelles Schaffen,
· Ihr Wissen „vom Acker bis zum Teller“ und
· Ihre zukunftsträchtige Idee für neue Produkte und Dienstleistungen für die Ernährungsbranche mit Schnittstelle zur Informations- und Kommunikationstechnologie.

Mit der Bewerbung werden Sie gleichzeitig Teil der Jury: Sie bewerten im Laufe des Monats April 2017 ausgewählte Videos Ihrer Mitbewerber. Die 100 bestplatzierten Ideen-Videos werden mit 2.000 Euro gefördert, die für die Teilnahme an der zweiten Runde ihren Einsatz finden sollen. Die Gewinner sind dann für die zweite Runde zugelassen. Die Chancen dafür stehen gut.

Für die zweite Förderphase gilt es, Partner zu finden und Ihre Ideen als Projektkonsortium gemeinsam weiterzuentwickeln. KATANA organisiert eigens dazu Matchmakings in ganz Europa. Im Anschluss stellen Sie Ihr Team zusammen. Es kann aus KATANA-ausgewählten bestehen, muss aber nicht. Im Sommer nehmen Sie an einem „3-Tage-Bootcamp“ teil und erhalten zusätzlich Beratungsleistungen im Wert von 20.000 EUR sowie Kontakte zu Investoren. Hier erhalten Sie auch Unterstützung für die Vorbereitung Ihrer Crowdfunding-Kampagne. Wenn Sie im Dezember 2017 zu den 10 erfolgreichsten KATANA-Crowdfunding-Projekten zählen, erhalten Sie weitere 100.000 EUR Förderung Anfang 2018.

Für den Fall, dass Sie nicht um 100.000 Euro reicher werden, so aber auf jeden Fall um ein Netzwerk, eine Gründungsberatung und wertvolle Erfahrungen auf dem Weg zum eigenen Unternehmen.

Antragsberechtigt sind:
· Einzelpersonen, Start-Ups, Unternehmen aus der Ernährungswirtschaft (Landwirte, Lebensmittelproduzenten, Ernährungswissenschaftler, Händler)
· internetbasierte Unternehmen aus der Informations- und Kommunikationstechnologie
· neu entstehende Branchen (wie Bereiche mobile Märkte, functional food, ökologische Nachhaltigkeit)

Wichtig zu wissen!
Das Video muss auf Englisch oder mit englischen Untertiteln hier eingereicht werden.

Weitere Information sowie eine FAQ-Rubrik finden Sie auf: www.katanaproject.eu (auf Englisch).

Gern stehen Ihnen die nebenstehende Ansprechpartner für Rückfragen zur Verfügung.


Weiterführende Links:


Informationen zum KATANA-Projekt

Zurück

Druckansicht

Diese Seite wurde zuletzt am 15.08.2013 aktualisiert.

 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie unseren aktuellen Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten wollen.
 
Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie an H2020-Informationen zu Ihrer Branche interessiert sind.
Gesundheitswirtschaft
Energietechnik
Verkehr, Mobilität, Logistik
IKT, Medien, Kreativwirtschaft
Optik
Ernährungswirtschaft
Metall
Kunststoffe, Chemie
Tourismus

Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


Ihre Ansprechpartner

Dajana Pefestorff
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH

Tel: +49 (331) 730 61 -315
Email

Wolfgang Treinen
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Tel: +49 (30) 46302-268
Email

Mona Fickert
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Tel: +49 (30) 46302 532
Email

Veranstaltungen

13.06.2017 - 04.07.2017
13. Juni bis 04. Juli 2017: Webinar-Reihe zu FET-Open für Antragstellende

21.06.2017 - 23.06.2017
21. bis 26. Juni 2017: EuroNanoForum 2017 in Malta

23.06.2017
23. Juni 2017: Kooperationsbörse im Rahmen des EuroNano Forum 2017 in Valletta, Malta

Kooperationsdatenbank

 
Berlin Partner IHK Ostbrandenburg ZAB Twitter