de | en | pl | fr

Aktuelle Meldungen

Zurück

06.05.2016 | MITTEILUNG

EU-Kommission will vorab Import von Stahlprodukten überwachen

Die Europäische Kommission hat ein Überwachungssystem eingeführt, mit dem sie im Vorfeld die kurzfristige Marktentwicklung beim Import von Stahlerzeugnissen in die Europäische Union besser einschätzen und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen ergreifen kann.

Die Einrichtung des Überwachungssystems ist Teil einer von der Kommission vorgelegten Mitteilung zum Schutz der europäischen Stahlindustrie vor den Folgen der weltweiten Überkapazitäten. Die am 29. April 2016 verabschiedete Verordnung sieht vor, dass in die EU importierte Stahlerzeugnisse eine Einfuhrgenehmigung vorweisen müssen.

Weiterführende Links:


Weitere Informationen

Zurück

Druckansicht

Diese Seite wurde zuletzt am 15.08.2013 aktualisiert.

 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie unseren aktuellen Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten wollen.
 
Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie an H2020-Informationen zu Ihrer Branche interessiert sind.
Gesundheitswirtschaft
Energietechnik
Verkehr, Mobilität, Logistik
IKT, Medien, Kreativwirtschaft
Optik
Ernährungswirtschaft
Metall
Kunststoffe, Chemie
Tourismus

Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


Ihre Ansprechpartner

Wolfgang Treinen
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Tel: +49 (30) 46302-268
Email

Christoph Kober
Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH

Tel: +49 (331) 6 60-3221
Email

Veranstaltungen

25.04.2017 - 26.04.2017
25.-26. April 2017: 4. International Software Days in Wien

25.04.2017 - 27.04.2017
25. bis 27. April 2017: Technology Cooperation Days im Rahmen der Hannover Messe 2017

25.04.2017 - 27.04.2017
25. bis 27. April 2017: Internationale Kooperationsbörse auf der Hannover Messe 2017

Kooperationsdatenbank

 
Berlin Partner IHK Ostbrandenburg ZAB Twitter