de | en | pl | fr

Aktuelle Meldungen

Zurück

12.04.2016 | MITTEILUNG

EU-Kommission stellt Aktionsplan zum Mehrwertsteuersystem vor

Die Europäische Kommission hat einen Aktionsplan zur Reform des gegenwärtigen Mehrwertsteuersystems vorgestellt. Ziel der Kommission ist es, dieses System moderner, einfacher, weniger betrugsanfällig und unternehmensfreundlich zu gestalten.

Im Aktionsplan finden sich Grundsätze für ein künftiges einheitliches europäisches Mehrwertsteuersystem, aber auch kurzfristige Maßnahmen zur Bekämpfung von Mehrwertsteuerbetrug. Zudem hat die EU-Kommission Pläne vorgelegt, wie die Mehrwertsteuerregeln aktualisiert und ggfs. flexibler gestaltet werden können. Auch Vereinfachungsmöglichkeiten der Mehrwertsteuervorschriften für den elektronischen Geschäftsverkehr sind vorgesehen, ebenso wie spezielle Vorschriften für kleine und mittlere Unternehmen.

Durch die Reform solle der Binnenmarkt gestärkt, der grenzüberschreitende Handel erleichtert und den Erfordernissen der digitalen Wirtschaft besser Rechnung getragen werden.

Das Mehrwertsteuersystem in der EU ist bislang uneinheitlich und daher verwaltungsintensiv vor allem für kleine und mittlere Unternehmen. Im Jahr 2013 lag die Differenz zwischen den erwarteten und den tatsächlichen Mehrwertsteuereinnahmen, die sogenannte Mehrwertsteuerlücke, in den Mitgliedstaaten bei fast 170 Milliarden Euro.

Quelle: "Bericht aus Brüssel" des DIHK vom 11.04.2016

Weiterführende Links:


Weitere Informationen zum Aktionsplan

Zurück

Druckansicht

Diese Seite wurde zuletzt am 15.08.2013 aktualisiert.

 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie unseren aktuellen Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten wollen.
 
Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


 
Bitte registrieren Sie sich hier, wenn Sie an H2020-Informationen zu Ihrer Branche interessiert sind.
Gesundheitswirtschaft
Energietechnik
Verkehr, Mobilität, Logistik
IKT, Medien, Kreativwirtschaft
Optik
Ernährungswirtschaft
Metall
Kunststoffe, Chemie
Tourismus

Ihre Email-Adresse:

Bestellen
Abbestellen

 
 


 
Berlin Partner IHK Ostbrandenburg ZAB Twitter